StiftungsReport Entwicklungszusammenarbeit: Wie Stiftungen weltweit wirken

Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.)
StiftungsReport
Entwicklungszusammenarbeit: Wie Stiftungen weltweit wirken
Berlin 2017 | 136 Seiten
ISBN: 978-3-941368- 87-3
Preis: 0,00 €
Download | Bestellung

Bisher engagieren sich erst 5,7 Prozent der gut 21.000 deutschen rechtsfähigen Stiftungen bürgerlichen Rechts für Entwicklungszusammenarbeit. Doch es werden mehr. Der StiftungsReport gibt erstmals einen Überblick über das Engagement der Stiftungen und zeigt Potenziale auf. Dabei wird deutlich, wie wichtig Partnerschaften und Kooperationen sind. Und dass es um weit mehr geht als Fördergelder. Ein Schwerpunkt des StiftungsReports ist zudem das globale Lernen: Was können Stiftungen mit entwicklungspolitischer Inlandsarbeit bewirken und wie engagieren sie sich hier bereits? Des Weiteren: Was sollten Stiftungen in der Entwicklungszusammenarbeit beachten? Wie findet eine Stiftung Partner und Förderer?

Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zu Stiftungen und Entwicklungszusammenarbeit
Interviews u.a. mit Gerd Müller, Amel Karboul und Ulrich Wickert
Über 80 Porträts von Stiftungen und ihren Projekten
Umfangreicher Serviceteil für Stiftungen und Philanthropen

Der StiftungsReport wendet sich an Fach- und Führungskräfte im gemeinnützigen Sektor, in Politik und Wirtschaft, an künftige Philanthropen, Medienschaffende und Verbände. Im Fokus steht jeweils eine gesellschaftspolitische Herausforderung. Aktuelle Daten und Trends sowie zahlreiche Fallbeispiele zeigen anschaulich, welchen Beitrag Stiftungen zu deren Lösung leisten (können).

Wie sich deutsche Stiftungen in der Entwicklungszusammenarbeit engagieren, ist bisher kaum bekannt. „Der neue StiftungsReport des Bundesverbandes nähert sich der Thematik erstmals systematisch über Daten, Fakten und 83 Good-Practice-Beispielen, um den Blick zu weiten und die vielfältigen Möglichkeiten von Entwicklungszusammenarbeit aufzuzeigen.“ erläutert Anke Pätsch, Leiterin Internationales beim Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Der StiftungsReport beleuchtet neben dem Auslandsengagement auch Inlandsarbeit und globales Lernen im Sinne der SDGs als wichtige Handlungsfelder, in denen sich deutsche Stiftungen engagieren. Im Fokus steht dabei u.a. die globale Zukunftssicherung, etwa durch Ressourcenschutz und die Förderung von Konzepten gegen den Klimawandel.

„Für nachhaltiges Stiftungshandeln ist der Blick über den geographischen Tellerrand mittlerweile unverzichtbar. Nur wer über Grenzen hinaus denkt und handelt, ist den Herausforderungen unserer Zeit gewappnet. Mit dem neuen StiftungsReport begleitet der Bundesverband seine Mitglieder auf dem Weg hin zu stärkerer internationaler Vernetzung, beantwortet Fragen und zeigt Perspektiven auf“, so Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Autor: Karsten Weitzenegger

Ich bringe Sie in die Lage, informierte Entscheidungen zu treffen, verantwortungsbewusst und gemeinsam wirksam zu handeln, um die Welt in Richtung nachhaltige Entwicklung zu transformieren.