Fundraising Weblog der Bank für Sozialwirtschaft AG

Dieses Weblog unter weblog.spendenbank.de richtet sich an Menschen, die im Fundraising sozialer Einrichtungen und Organisationen tätig sind. Das Weblog gibt Hinweise, Tipps, Neuigkeiten und Links zu diesem Thema.

Die Bank für Sozialwirtschaft AG ist die deutsche Fachbank für das Gesundheits- und Sozialwesen und forciert seit fast 20 Jahren die Entwicklung des Fundraising in Deutschland.

Shoppen für eine bessere Welt – Crowdfunding für den Alltag

Fundraising mit boost – Durch die Online-Einkäufe zusätzliche Spenden sammeln

27,6 Milliarden Euro. Das ist der Umsatz, den Onlinehändler im letzten Jahr erzielt haben. Tendenz weiter steigend. Man stelle sich vor, die Einkäufer könnten bei jeder Bestellung sechs Prozent des Bestellwertes als Spende an eine selbstgewählte gemeinnützige Organisation verteilen – ohne mehr zu bezahlen. boost macht es möglich.

Ethik in Spendenmailings

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) und VENRO haben gemeinsam eine Handreichung zur Ethik der Spendenmailings herausgegeben. Die Handreichung verfolgt das Ziel, eine praxisgerechte Ausgestaltung des VENRO-Kodex Entwicklungsbzogene Öffentlichkeitsarbeit zu erleichtern.

Diese Handreichung verfolgt das Ziel, eine praxisgerechte Ausgestaltung und Anwendung der genannten Leitlinien und Kodizes zu erleichtern, da diese Regelwerke wegen ihrer vielgestaltigen Zielgruppen zum Teil auf allgemeiner Ebene bleiben müssen. Dies kann zur Verunsicherung bei den betroffenen Organisationen führen, der wir gemeinsam begegnen möchten.

Die vorliegende Handreichung konzentriert sich auf die Werbung durch Spenden-Mailings, das heißt Briefwerbung an die Adresse aktueller oder potenzieller Spenderinnen und Spender. Mailings sind ein wirksames und erprobtes Werbemittel. Ihre Wirkungsweise und Gestaltung unterliegen immer den gleichen Regeln und Gesetzmäßigkeiten.

Das gilt unabhängig davon, ob wir uns im Profit- oder Non-Profit-Sektor bewegen. Die Response-Funktion bzw. der Appell zum Handeln in einem Spendenaufruf spielen dabei eine wesentliche olle. Hervorhebungen durch Fettdruck in Briefen, eingedruckte Unterschriften oder Beilagen in Foto-Optik sind einfache Werbemittel, die in der heutigen Zeit vom Großteil der Spenderinnen und Spender klar als Werbung verstanden und akzeptiert werden. Diejenigen Organisationen, die auf Privatspenden angewiesen sind, setzen dieses werbliche Handwerkszeug ein, um den Eingang von Spenden sicher zu stellen und die Durchführung von Projekten zu ermöglichen.

Download: VENRO-DZI_EthikMailings

Die Harcoverversion kann unter sekretariat(at)venro.org bestellt werden.

Steuerlicher Spendenabzug (§ 10b EStG)

Neue Muster für Zuwendungsbestätigungen sind ab dem 01.01.2013 verbindlich!

Gemeinnützige Organisationen können für Geld- oder Sachspenden sowie für Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen ausstellen. Damit der Zuwendende seinen Aufwand gegenüber dem Finanzamt in seiner Steuererklärung geltend machen kann, müssen die entsprechenden Bestätigungen immer gemäß der aktuell gültigen Vorlage erstellt werden.

Die Muster für Zuwendungsbestätigungen sind in 2012 überarbeitet worden, ab dem 01.01.2013 ist deren Verwendung verbindlich.

Im Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung stehen die Muster als ausfüllbare Vorlagen online unter https://www.formulare-bfinv.de zur Verfügung. Am einfachsten auffindbar sind sie über die Suchfunktion unter dem Suchbegriff „Zuwendungsbestätigung“.