Antragsportal von Engagement Global

Die Anmeldung der Projekte privater Träger erfolgt ausschließlich über das Antragsportal (www.antragsportal.de).

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Förderanträge online zu erstellen und zu verwalten. Derzeit ist dies nur für das Programm „bengo“ („Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger in Entwicklungsländern“) möglich, weitere Programme werden schrittweise ergänzt. In Zukunft können Sie hier sämtliche Vorgänge, die im Zusammenhang mit Ihrer Projektförderung stehen, erstellen und verwalten.

Weitere Informationen zu den Programmen und Angeboten von Engagement Global finden Sie unter www.engagement-global.de.

Transparenz-leicht-gemacht© soll das Vertrauen der Gesellschaft in gemeinnützige Organisationen stärken

Transparenz-leicht-gemacht© http://www.transparenz-leicht-gemacht.de bietet als Empowerment-Projekt des gemeinnützigen Sektors zivilgesellschaftlichen Akteuren mit einem 3-Säulen-Modell aus bundesweiten Schulungsprogrammen, fachgerechten Einzelberatungen und einem gebührenfreiem Online-Selbsttest kostengünstig und bedarfsgerecht die Möglichkeit, über sich in Bezug auf die Rechnungslegung und Organisationsstruktur transparent und aussagekräftig Auskunft zu geben.

Die Creative-Commons-Lizenzierung | bpb DOSSIER OER

Die Creative-Commons-Lizenzierung

 Sogenannte Public Domains sind gemeinfreie Werke, die im Unterschied zu Open-Content-Lizenzen keinem Urheberrechtsschutz unterliegen. Diese können mithilfe verschiedener Deklarationsweisen kenntlich gemacht werden. Die bpb stellt hier Informationen über die Kennzeichnung gemeinfreier Werke sowie neuere Veränderungen in den Bestimmungen der Creative-Commons-Lizenzen vor.

Wie organisieren und vernetzen sich Initiativen in der Flüchtlingshilfe?

Mit ganz unterschiedlichen Koordinierungsmodellen in Kommunen und Städten beschäftigt sich eine Qualitative Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung. Wie gelingt Eigenorganisation, Vernetzung und Kooperation, wenn viele Initiativen am selben Thema arbeiten? Qualitative Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung.

Strategische Öffentlichkeits- und Medienarbeit in Non-Profit-Organisationen

Das Trainingsbuch „Strategische Öffentlichkeits- und Medienarbeit in NPOs: Konzeption entwickeln, Aufmerksamkeit erzeugen, Unterstützung gewinnen“, herausgegeben von Akademie Management und Politik (MuP) der Friedrich-Ebert-Stiftung, zeigt praxisnah auf, wie und mit welchen Instrumenten Öffentlichkeitsarbeit strategisch und wirkungsvoll ausgerichtet werden sollte. http://www.fes-mup.de/veroeffentlichungen/trainingsbuecher/strategische-oeffentlichkeits-und-medienarbeit-in-npos.html

Fördermittel für Projekte zu Flucht und Migration | Liste der Stiftung :do

Zum Glück werden es momentan immer mehr: Die Stiftung :do http://www.stiftung-do.org/andere-stiftungen-und-fonds/ sammelt und listet Fonds, Stiftungen und andere Quellen, bei denen Fördermittel für Projekte im Bereich Flucht und Migration beantragt werden können. Mehr als 40 Stellen haben sie bereits zusammen gestellt – und nehmen gerne Hinweise auf weitere Geldgeber*innen auf!

zusammen-für-flüchtlinge.de unterstützt soziale Projekte für geflüchtete Menschen

Mit zusammen-für-flüchtlinge.de hat betterplace eine Spendenplattform nur für Projekte aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe geschaffen. Und da viele Menschen sich selber mit Ihrer Zeit einbringen möchten, bilden wir darauf mittlerweile auch zahlreiche Angebote für Ehrenamtliche ab. Wenn Du Dich also für Flüchtlinge engagierst und noch Mitstreiter suchst, kannst Du hier kostenlos Dein Angebot registrieren.

Anträge bei bengo ab sofort über das Antragsportal der Engagement Global

Die Antragstellung für bengo erfolgt ab sofort nur noch über das Antragsportal. Das Portal ist die neue zentrale Plattform für Ihre Kommunikation mit Engagement Global. Hier können Sie demnächst sämtliche Vorgänge im Zusammenhang mit Ihrer Projektförderung bearbeiten und verwalten.

Über www.antragsportal.de gelangen Sie auf die Startseite des Portals. Drei Schritte sind notwendig, wenn Sie erstmalig einen Antrag über das Portal einreichen:

  • Durch Anlegen eines Benutzerkontos erhalten Sie Ihren Zugang zum Antragsportal.
  • Um als Organisation eine Antragsberechtigung zu erhalten, durchlaufen Sie die Trägerprüfung.
  • Danach können Sie die für die Antragstellung notwendigen Projektdaten eingeben.

Für technische Fragen steht Ihnen der Zentrale Programmservice (ZPS) zur Verfügung: antragsportal@engagement-global.de oder Tel.: 0228 20 717-218.
Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an bengo: bengo@engagement-global.de, Tel.: 0228 20 717-277.

Stiftungsfonds zur Flüchtlingshilfe

Mit einem eigenen Fonds „Flüchtlinge & Ehrenamt“ stellt ein Bündnis aus 16 Hamburger Stiftungen Geld für freiwillig geleistete Arbeit in der Flüchtlingshilfe zur Verfügung. Unbürokratisch und möglichst zeitnah sollen so Projekte und Hilfsangebote gefördert werden.

Anträge auf Förderung können sowohl für Sach- als auch für Honorarkosten bis zu einem Betrag von 1000 Euro gestellt werden. Gerade auch kleinere initiativen können im Bereich interner Fortbildungen und bei Projekten von dem Stiftungsfonds profitieren.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular und Referenzschreiben zum Download: http://www.buergerstiftung-hamburg.de/fonds_fluechtlinge_ehrenamt/

Kostenlose Webinarreihe „Wirkung“

„Wirkung goes online“ startet in die zweite Runde: Im Oktober bieten wir gemeinsam mit ConnectingHelp eine dreiteilige Webinarreihe an. Dabei lernen Sie, ab wann man von Wirkung spricht, wie Ihr Projekt noch mehr Wirkung entfaltet und wie Sie Wirkung planen und diese überprüfen. Das Webinar basiert auf dem Kursbuch Wirkung, einem Gemeinschaftsprojekt mit der Bertelsmann Stiftung. Referentin ist Tiffany Ischinger, Social Impact Analystin bei PHINEO. Termine: 13., 20., 27. Oktober 2015, jeweils um 14 Uhr. Infos & Anmeldung unter www.connectinghelp.de/webinarreihe-wirkung. Sie können jedes Webinar einzelnen buchen, wir empfehlen jedoch, sich für die komplette Reihe zu registrieren.

Google für Non-Profits

Das Angebot ‚Google für Non-Profits‘ http://www.google.de/nonprofits/ bietet förderberechtigten gemeinnützigen Organisationen kostenfreien Zugriff auf sonst kostenpflichtige Produkte, Tools und speziell auf Non-Profit-Organisationen zugeschnittene Services von Google. Diese Angebote sollen Non-Profits dabei unterstützen, neue Spender und ehrenamtliche Unterstützer zu finden und ihre Arbeit möglichst effizient zu gestalten.

Bußgelder für Bildungsprojekte

Der Akquisos-Newsletter Juni 2015 widmet sich dem Fundraising durch gerichtliche Bußgelder für gemeinnützige Zwecke. Wie kommt man in den Genuss einer Geldauflage? Welche Schritte sind nötig? Und lohnt sich das Ganze überhaupt für Bildungseinrichtungen? Wir haben Hintergründe und Praxistipps zusammengestellt und lassen Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, zu Wort kommen. Die Organisation betreibt schon viele Jahre sehr erfolgreich Geldauflagenfundraising.