moveGOBAL e.V.

In verschiedenen Bundesländern gibt es bereits für migrantische Vereine die Möglichkeit, sich direkt von migrantischen Berater/innen über Fördermöglichkeiten informieren zu lassen. Eine Übersicht über entsprechende Anlaufstellen hat u.a. moveGLOBAL – entwicklungs-politische Beratung von Migrant/innen für migrantisch-diasporische Organisationen. www.moveglobal.de

Mitmachzentrale – MMZ

Wegweiser – das passende Angebot finden

Sie wollen sich engagieren oder sind bereits engagiert? Die MMZ hilft, für Ihre Ideen passende Unterstützungsmöglichkeiten und für Ihre konkreten Projekte geeignete Förderquellen zu finden.

Die Mitmachzentrale (MMZ) der Engagement Global gGmbH ist die zentrale Anlaufstelle für allgemeine Beratung rund um entwicklungspolitisches Engagement im Inland und Ausland. Die MMZ berät Einzelpersonen, Kommunen, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Stiftungen zu entwicklungspolitischen Förder- und Freiwilligenprogrammen, vermittelt Ansprechpartner und Kooperationspartner, erschließt Finanzierungsquellen und vernetzt fachlich.

Infotelefon

0800 188 7 188 (kostenfrei)
info@engagement-global.de

bengo-Beratung EU-Förderung

bengo bietet NRO eine einführende Beratung zu den Eckpunkten der Projekt- und Trägerkriterien verschiedener Budgetlinien von EuropeAid. Die bengo-Mitarbeiter geben Tipps, wo NRO entsprechende Informationen erhalten, wie ein Antrag vorbereitet wird und wie das anschließende Verfahren im Einzelnen abläuft.

Anhand des jeweiligen Call for Proposals der EU, überprüft bengo die Anträge der NRO auf formale und inhaltliche Richtigkeit und berät auch bei der Durchführung von Vorhaben im Rahmen der EU-Vertragsbestimmungen.

Mehr dazu: http://bengo.engagement-global.de/beratungsangebot-eu.html

Beratung
Reinhard Jenke, Telefon: +49 228 20 717-272
Barnim Raspe, Telefon: +49 228 20 717-279
Mirjam Reisner, Telefon: +49 228 20 717-115

bengo EU-Mails

Der Rundbrief „EU-Mail“ wird für Vereine der Entwicklungszusammenarbeit kostenfrei versandt. Wenn auch Sie unsere Informationen regelmäßig erhalten möchten, melden Sie sich einfach per Mail für unseren Rundbrief „EU-Mail“ an.

Zu den aktuellen Ausgaben EU-Mail-Info

bengo | Beratungsstelle für private Träger in der Entwicklungszusammenarbeit

Für viele engagierte Menschen ist es nicht leicht, einen Antrag auf Fördermittel zu stellen. Hilfe bekommen sie hierbei von bengo, der Beratungsstelle für private Träger in der Entwicklungszusammenarbeit.

bengo gibt Schulungen zu Fördermöglichkeiten und begleitet bei der Antragstellung, Projektdurchführung und -abrechnung. Die Beratungsstelle bietet Unterstützung auch bei der Prüfung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen. Seit über 25 Jahren hilft bengo kompetent weiter.

Wer findet Rat bei bengo?

Alle gemeinnützigen Vereine, Organisationen und Stiftungen, die ein Projekt in einem Entwicklungsland planen und dafür auf der Suche nach Förderung sind, können sich bei bengo beraten lassen. Dieses Angebot gilt in erster Linie für deutsche Nichtregierungsorganisationen, aber auch für Projektträger in Entwicklungsländern.

Bei der Beratung wird unterschieden nach Fördermitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Fördermitteln der Europäischen Kommission, EuropeAid.

Kontakt
Die Internetseite von bengo (Beratungsstelle für Nichtregierungsorganisationen) informiert Sie aktuell und umfassend über Fördermittel und Antragstellung.
http://bengo.engagement-global.de/

bengo Rundbrief

Neuigkeiten im Bereich Finanzierung über BMZ und EU, aktuelle Seminare, Fundraising-Tipps, Hinweise auf wichtige Materialien und Unterlagen und vieles mehr – der kostenlose bengo-Rundbrief informiert NRO alle zwei Monate über Neuigkeiten.

Seminare BMZ

BMZ-Seminare bengo helfen NRO bei Fragen rund um geförderte Projekte, Richtlinien, Antragstellung, Zwischen- und Verwendungsnachweise.

forum humanum bietet Dialog-Partnerschaft für NRO

Das forum humanum ist eine Initiative der Schmid Stiftung

Das forum humanum fördert freiwilliges Engagement und unterstützt gemeinnützige Organisationen. Dabei orientieren sich die unter dem forum humanum entwickelten Formate an den vorhandenen Ressourcen und dem zur Verfügung stehenden Know-How der ISB GmbH. Als konkretes Format ist bislang die Dialog-Partnerschaft etabliert.

Infobroschüre: Informationen zu Schmid-Stiftung / forum humanum

Kontakt: http://www.forum-humanum.eu

Der Heldenrat stärkt soziales Engagement durch Qualifizierung und Beratung

Heldenrat – Beratung für soziale Bewegungen e.V. bietet Management-Unterstützung für soziale Initia­ti­ven und Unternehmen.

Vor acht Jah­ren hat Tho­mas Lep­pert den Hel­den­rat in Ham­burg gegrün­det (www.heldenrat.org). Heute besteht der Ver­ein aus rund 15 Ehren­amt­li­chen, die soziale Pro­jekte und Social Entre­pre­neurs kos­ten­los in Sachen Manage­ment beglei­ten und qua­li­fi­zie­ren.

Angebote für soziale Initiativen

Die ehrenamtliche und kostenfreie Hilfen stehen jungen und etablierten sozialen Initiativen offen. Die Themenpalette umfasst alle Aspekte des “Heldenrat Wirkungshauses”. Gemeinsam mit den Initiativen identifiziert der Heldenrat den Beratungsbedarf und begleitet das Projekt in zwei bis vier Projekttreffen bei der Bearbeitung der Fragestellung. Neben unseren fachbezogenen Vorträgen bieten wir regelmäßig kostenfreie Workshops zu verschiedenen Fachthemen.

PHINEO gAG berät für wirkungsvolles Engagement

PHINEO ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement.

PHINEO (http://www.phineo.org) ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Unser Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren.

Die HauptgesellschafterInnen der PHINEO gAG sind die Bertelsmann Stiftung und die Gruppe Deutsche Börse. Zu den weiteren GesellschafterInnen gehören die Stiftung Mercator, eine Privatperson sowie die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG und PwC.

fid-Service- und Beratungsstelle für internationale Freiwilligendienste

http://fid.ageh.org
Die fid-Service- und Beratungsstelle für internationale Freiwilligendienste ist eine Fachstelle für alle Akteure, die internationale Freiwilligendienste durchführen und begleiten. Das fid-Portal beschreibt im folgenden die Beratungs-, Service- und Qualifizierungsangebote dieser Stelle und informiert über das eigene Verständnis dieses träger- und trägergruppenübergreifenden Dienstleistungsangebot.