Förderprogramm 2015 der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Bisher konnten über die Stiftung Nord-Süd-Brücken für Projekte der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Inland Mittel des BMZ beantragt werden, die sich auf die Millenniumsentwicklungs-ziele beziehen. Nun hat die Stiftung beim FEB-Programm beantragt, Projekte im Rahmen der Sustainable Development Goals (SDG) fördern zu können. Im Sinne einer globalen Aufgabe setzen die SDGs auch Ziele für den Globalen Norden und verbinden Armutsbekämpfung mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Datails dazu erscheinen auf der Webseite www.nord-sued-bruecken.de

Auch für kleine Auslandsprojekte können 2015 weiterhin Anträge gestellt werden. Zur Finanzierung der Begleitung von kleineren Auslandsprojekten ostdeutscher Nichtregierungsorganisationen haben wir bei BMZ/Engagemen Global einen Antrag eingereicht. Gefördert werden können Kleinvorhaben bis zu maximal 20.000 Euro Gesamtkosten. Alle Infos zum EZ-Kleinprojektefonds finden sich unter www.nord-sued-bruecken.de/ez-kleinprojektefonds.html.

Darüber hinaus ermöglicht das Förderprogramm „Jugend für Entwicklungszusammenarbeit“ in Brandenburg Jugendlichen aus Brandenburg einen Austausch mit Gleichaltrigen oder die Mitarbeit in einem Projekt im Ausland. Ziel ist es, dass die Jugendlichen interkulturelle und entwicklungspolitische Lernerfahrungen sammeln. Weitere Infos zur Antragstellung stehen unter www.nord-sued-bruecken.de/jugend-fuer-entwicklungszusammenarbeit/.

Stiftung verwaltet weiterhin die LEZ-Mittel

Auch im Jahr 2015 wird die Stiftung Nord-Süd-Brücken weiterhin die Verwaltung der Fördermittel für entwicklungspolitische Projekte von Berliner Nichtregierungsorganisationen übernehmen. 500.000 Euro stehen der Stiftung dafür zur Verfügung. Über die bereits eingereichten Anträge wird am 17. und 18. Dezember 2014 entschieden. Die Antragstellung für Kleinprojekte ist wieder zum 20. Februar 2015 möglich. Die jeweiligen Fristen finden Sie unter www.nord-sued-bruecken.de/termine.html .

Förderrichtlinien aktualisiert

Der Rat der Stiftung Nord-Süd-Brücken hat am 1.12.14 neue Förderrichtlinien beschlossen. Die bisher geltenden Förderrichtlinien wurden von einer Arbeitsgruppe des Rates unter Beteiligung der Geschäftsstelle und des Vorstandes gründlich überarbeitet. Die Arbeitsgruppe hat die Förderrichtlinien verständlicher formuliert und auch inhaltliche Änderungen vorgenommen. Gestrichen wurden z. B. bei Auslandsprojekten die Sonderregeln für Investitionen. Bei Bauprojekten muss dagegen künftig der Zugang zu Wasser- und Sanitäreinrichtungen gesichert sein.

Bei Inlandsprojekten können nun in allen Projekten auch Personalkosten mit beantragt werden, die Sonderregeln für schulische Bildungsprojekte wurden gestrichen und bei Honorarzahlungen orientiert sich die Stiftung Nord-Süd-Brücken künftig, wie viele andere Förderinstitutionen, an der Honorarstaffel von Engagement Global/FEB.

FAQ Vereine und Gemeinnützigkeit | Senatsverwaltung für Finanzen Berlin

Der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin bietet eine Seite mit Antworten zum Thema Vereine und Gemeinnützigkeit an:
http://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/informationen-fuer-steuerzahler-/faq-steuern/artikel.9064.php

Inhalt

Ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit gebührenpflichtig?
Muss ich ein Formular ausfüllen, um die Anerkennung der Gemeinnützigkeit zu erreichen?
Soll ich meine Unterlagen persönlich ins Finanzamt bringen?
Werden meine Anträge auch bearbeitet, wenn ich sie per E-Mail einsende?
Wie lange dauert die Bearbeitung bei einem neuen Verein?
Wenn ich selbst ins Finanzamt kommen will, sollte ich dann vorher einen Termin vereinbaren?
Wie lange ist mein Freistellungsbescheid gültig?
Ist es zulässig, die Buchführung meines Vereins auf dem PC mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms zu erstellen?

Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) Berlin

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ)

Die Förderung der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) konzentriert sich vor allem auf Projekte der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Auslandsprojekte werden nur ausnahmsweise und ausschließlich im Zusammenhang mit Städtepartnerschaften des Senats, der Bezirke sowie im Rahmen von Schulpartnerschaften gefördert.

Kontakt

Dr. Rainer Seider
Stefani Reich
Eckhard Bock
Martin-Luther-Str. 105
10825 Berlin
Telefon: 030/9013-8270, -7409, -7441
Fax: 030/9013-7490
E-Mail: rainer.seider@senwtf.berlin.de
Internet: www.berlin.de/sen/wirtschaft/euro-inter/lez