Gewinnung, Qualifizierung und Entwicklung ehrenamtlicher Vereinsvorstände

Das BBE beschäftigte sich 2011-2014 mit den zunehmenden Schwierigkeiten der Vereine bei der Besetzung ehrenamtlicher Vereinsvorstände im Rahmen eines von der Robert Bosch Stiftung geförderten Projektes. Die Abschlusspublikation befasst sich mit den aktuellen Herausforderungen bei der Ausgestaltung ehrenamtlicher Vorstandsämter und Ansätzen zur Gewinnung, Qualifizierung und Entwicklung von Vereinsvorständen. Ein Serviceteil enthält zahlreiche weiterführende Informationen und Materialien. Download: http://www.b-b-e.de/fileadmin/inhalte/PDF/publikationen/Vereinsvorstaende_BBE_2014.pdf

Inhalt

I Einleitung
Katrin Gewecke/Ansgar Klein
Gewinnung, Qualifizierung und Entwicklung ehrenamtlicher Vereinsvorstände –
ein Thema für Information, Erfahrungsaustausch und Vernetzung im BBE
II Vereine und ihre ehrenamtlichen Vorstände
Thomas Röbke
Der Verein als Form zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation
Annette Zimmer
Auslaufmodell Verein? Vom Veralten eines gesellschaftlichen Strukturmoments
III Vereinsvorstand gesucht – Vereine in der Leitungskrise
Eckhard Priller/Mareike Alscher/Patrick Droß/Claudia Schmeißer
Vereine unter Veränderungsdruck
Holger Krimmer
Stehen Vereine vor einer Führungskrise?
Mareike Alscher
Junge Menschen – zukünftige Funktionsträger in zivilgesellschaftlichen Organisationen
I V Gewinnung, Qualifizierung und Entwicklung ehrenamtlicher Vereinsvorstände
Peggy Niering
Vorstand. Nachwuchsgewinnung. Vereinskultur. Möglichkeiten und Strategien
Katja Stamer
Warum US-amerikanische ehrenamtliche Vereinsvorstände leichter zu finden sind!
Dieter Schöffmann
Vorstände gemeinnütziger Vereine – Herausforderungen der Vorstandsentwicklung
Cornelia Hürzeler
vitamin B – fit für den Verein
V Zielgruppenspezifische Vorstandsarbeit
Matthias Köpke
Junges Engagement in Vereinsvorständen: Zivilgesellschaft ermöglichen wollen
und können auch Jugendliche
Monika Michael
Frauen in ehrenamtlichen Vereinsvorständen – Nicht nur eine Frage des Wollens –
Beobachtungen und Forderungen der LandFrauen
Michael Lindner
„Vor-stand statt Ruhe-stand“ – Gewinnung ehemaliger Führungskräfte für die Vorstandsarbeit in Vereinen oder Verbänden
Berit Sandberg
Stiftungsmanagement als Selbstmanagement – Ein Plädoyer für eine Bewusstseinserweiterung .
VI Erfahrungen aus Praxis- und Modellprojekten
Viola Breuer/Ferdinand Mirbach
Engagement braucht Leadership – eine Idee im Praxistest
Stephan Würz
Hessisches Modellprojekt „Ehrenamt sicher in die Zukunft – Ehrenamtliche
Vereinsvorstände und Führungskräfte im ländlichen Raum gewinnen und halten“
Ute Blessing-Kapelke/Florian Kaiser
„Attraktives Ehrenamt im Sport – Gesucht: Funktionsträger/innen in der 2. Lebenshälfte für Sportvereine“ Ein DOSB-Projekt zur vernetzten Ehrenamtsförderung
VII Interviews
Fragen an Michael Wurm von der AIDS-Hilfe NRW
Fragen an Dr. Christiane Deuse vom Projekt Landliebe Landau
Fragen an Anke Werner von der Kölner Freiwilligen Agentur e. V.
VIII Vereine in der Kommune
Vereine in der Kommune. Chancen und Herausforderungen – Eine Arbeitshilfe für Kommunen und Vereine erarbeitet durch die BBE-Arbeitsgruppe „Perspektiven der lokalen Bürgergesellschaft“
Katrin Gewecke/Tobias Quednau/Jutta Stratmann
Vereine als vitaler Bestandteil der lokalen Bürgergesellschaft
IX Service-Teil
Projekte
Materialien und Hinweise
Praxishilfen und Unterstützungsangebote

Stiftung Bürgermut

Die gemeinnützige Stiftung Bürgermut mit Sitz in Berlin betreibt die Internetplattform www.weltbeweger.de.

Praxisfälle innovativen Bürgerengagements tauchen zwar immer wieder in den Medien auf. Es gibt viele Preise und Auszeichnungen. Wo aber suchen wir nach herausragenden Bürger-Innovationen, wenn wir sie gerade aktuell brauchen? Wenn wir konkrete Anregungen zur Lösung eines Problems benötigen oder als Förderer ein geeignetes Projekt suchen? Wo findet man gute Bürger-Ideen ständig und systematisch?

Die Stiftung Bürgermut schließt diese Lücke. Sie ist der Informationsbroker für neues Bürgerengagement. Mit ihren Dienstleistungen und Produkten unterstützt die Stiftung Bürgermut den Informationsaustausch und die Vernetzung bürgerschaftlich engagierter Menschen und Organisationen.