couragiert – Magazin für demokratisches Handeln und Zivilcourage

Die aktuelle Ausgabe couragiert hat das Titelthema „Glänzende Aussichten: Demokratie-Projekte erfolgreich finanzieren„. In der September-Ausgabe lesen Sie, dass sich Fundraising durchaus auch für politische Initiativen lohnt. Auf zehn Seiten finden Sie allerhand Tipps für Ihre nächste Spendenaktion. http://www.couragiert-magazin.de

Aktuelle Themen

ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie

Die ethecon-Stiftung Ethik & Ökonomie engagiert sich für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung, für gesellschaftlichen Wandel hin zu einem Solidarsystem.

ethecon ist eine von einer wachsenden Zahl von engagierten Privatpersonen getragene Stiftung von unten. Sie konzentriert ihre Aktivitäten auf das Spannungsfeld zwischen Ethik und Ökonomie. Ziel der Stiftung ist es, die Beachtung ethischer, ökologischer, sozialer und menschenrechtlicher Prinzipien im Wirtschaftsprozess zu erwirken und dabei demokratische und selbst bestimmte Strukturen zu stärken.

Unter anderem vergibt die 2004 gegründete Stiftung einmal im Jahr zwei undotierte Preise: Mit dem Internationalen ethecon Blue Planet Award zeichnet sie Personen aus, die sich in herausragender Weise für die Rettung und den Erhalt unseres Blauen Planeten einsetzen. Mit dem Internationalen ethecon Black Planet Award prangert sie hingegen Personen an, die in schockierender Weise Zerstörung und Ruin des Planeten betreiben.

ethecon-Stiftung Ethik & Ökonomie
Axel Köhler-Schnura
info@ethecon.org
Schweidnitzer Str. 41
40231 Düsseldorf
Telefon: (0211) 26 11 210
Fax: (0211) 26 11 220
www.ethecon.org

EcoCrowd: Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Projekte

Welches Potential würde entstehen, wenn man all die Menschen, die sich in Deutschland für eine nachhaltige Zukunft engagieren, an einem Ort zusammenbringt und ihre Ideen für jeden erlebbar und partizipationsfähig macht? Mit dieser Vision hat die Deutsche Umweltstiftung die Crowdfunding-Plattform »EcoCrowd« gestartet. Projekte, die auf EcoCrowd Finanzierung sammeln, werden von der Deutschen Umweltstiftung anhand eigens entwickelter Kriterien geprüft und persönlich beraten. Durch den Austausch mit der Crowd können die vorgestellten Projekte nicht nur finanziert, sondern auch weiterentwickelt werden. Jamila Mohme, Projektmanagerin bei der Deutschen Umwelthilfe, stellt in ihrem Gastbeitrag die Plattform vor und skizziert praxisnah, welche Faktoren Crowdfunding erfolgreich machen.

Friedrich-Naumann-Stiftung

Unter dem Motto „Mit allen Kräften für eine liberale Welt“ ist die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit im Rahmen ihrer internationalen Arbeit in aller Welt im Einsatz. Sie fördert den Aufbau demokratischer, marktwirtschaftlicher und rechtsstaatlicher Strukturen, damit immer mehr Menschen in liberalen, demokratischen Gesellschaften leben können. Kernanliegen ist die Verwirklichung von Freiheit und Verantwortung.

Gefördert werden Stipendien. Darüber hinaus gibt es offiziell keine übergreifenden Förderprogramme, sodass eine finanzielle Unterstützung nur über Kooperationen möglich ist.

Kontakt
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Karl-Marx-Str. 2
14482 Potsdam
Telefon: 0331/7019-0
Fax: 0331/7019-188
E-Mail: info@freiheit.org
Internet: www.freiheit.org

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung. Ihre Grundwerte sind .Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit

Gefördert werden Stipendien. Zudem sind bei einzelnen Landesstiftungen Kooperationsveranstaltungen möglich. Darüber hinaus betreibt die Stiftung weltweit Büros, mit denen Kontakt aufgenommen werden kann.

Kontakt
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Telefon: 030/28534-0
Fax: 030/28534-109
E-Mail: info@boell.de
Internet: www.boell.de

Friedrich-Ebert-Stiftung

Über Projekte in mehr als 100 Ländern begleitet die Friedrich-Ebert-Stiftung aktiv den Aufbau und die Konsolidierung zivilgesellschaftlicher und staatlicher Strukturen zur Förderung von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit, starker und freier Gewerkschaften sowie das Eintreten für Menschenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter.
Die Förderung erfolgt durch Kooperation z.B. bei Veranstaltungen in Deutschland. Außerdem fördert die Stiftung verschiedene entwicklungspolitische Themen und Projekte und verfügt über vielfältige Informationen und Materialen zur Internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

Kontakt
Friedrich-Ebert-Stiftung
Bonner Haus
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Telefon: 0228/ 883-0
Internet: www.fes.de