VENRO Fortbildungen und Webinare

VENRO macht auf kommende Fortbildungen und Webinare aufmerksam. Von den Auswirkungen des Brexit auf deutsche NRO bis hin zu wirkungsorientierten Monitoring- und Evaluationssystemen hat der Verband ein umfangreiches Informations- und Qualifizierungsangebot zusammengestellt.

VENRO lädt alle NRO in der Entwicklungszusammenarbeit und in der Humanitären Hilfe zur kostenfreien Teilnahme an den folgenden Veranstaltungen ein:

20. Januar 2017, Webinar: „Ethische Grundlagen im Fundraising von NRO“
für Referent_innen in Fundraising- und Spendenabteilungen; Registrierung

30. Januar 2017, Webinar: „Strategische Planung entwicklungspolitischer Auslandsprojekte in fragilen Kontexten“
für Projektleiter_innen und Referent_innen entwicklungspolitischer Auslandsprojekte in fragilen (Krisen-)Kontexten; Registrierung (nur noch Warteliste möglich)

13. Februar 2017, Webinar: „Einführung ins Wissensmanagement für NRO“ für Projektleiter_innen und Referent_innen; Registrierung

16.-17. Februar 2017, Bonn, Fortbildung: „Wirkungsorientierte partizipative M&E Systeme“
für Projekteferent_innen mit Schwerpunkt Monitoring und Evaluation; Registrierung (nur noch Warteliste möglich), Programm

24. Februar 2017, Berlin, Fortbildung: „Transparenz und Rechenschaft: Was gehört in einen guten Jahresbericht?“ in Kooperation mit dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen
für Mitarbeitende der Öffentlichkeitsarbeit und der Verwaltung; Registrierung, Programm

15. März 2017, Webinar: „Brexit – Consequences and Opportunities for German NGOs in Development Cooperation“ (auf Englisch)
für Mitarbeitende im Bereich Ko-Finanzierung; Registrierung

6.-7. April 2017, Fortbildung: „Wirkungsorientierte partizipative M&E Systeme“
für Projekteferent_innen mit Schwerpunkt Monitoring und Evaluation; Registrierung (nur noch Warteliste möglich), Programm

4.-5. Mai 2017, Hannover, Fortbildung: „Einführung in den Do-No-Harm Ansatz“
für Projektleiter_innen und Referent_innen, die sich für eine konfliktsensible Gestaltung ihrer Projekte interessieren; Registrierung (Programm folgt)

Save the Date:

17.-18. Mai 2017, Köln, Fortbildung: „Einführung in den menschenrechtsbasierten Ansatz: Theorie und Praxis“ in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Menschenrechte
für Projektleiter_innen und Referent_innen, die sich für die Umsetzung und das Monitoring von Menschenrechten in der entwicklungspolitischen Auslandsarbeit interessieren; Anmeldungen sind in Kürze möglich

26.-30. Juni 2016, Bonn, Training of Trainers: „People First Impact Method“ (auf Englisch)
für Projekteferent_innen mit Schwerpunkt Monitoring und Evaluation; Anmeldungen sind in Kürze möglich

Aktuelle Informationen zum Fortbildungsangebot finden Sie auch auf der Service-Webseite von VENRO.

Kontakt

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. (VENRO)
Stresemannstraße 72
10963 Berlin
Tel.: 030 26 39 299 10
Fax: 030 26 39 299 99
E-Mail: sekretariat@venro.org
Internet: www.venro.org

Seminare der Schmitz-Stiftungen zur Qualität von Auslandsprojekten

„Unter dem Titel „Was ist ein gutes Auslandsprojekt?“ bieten die Schmitz-Stiftungen vom 16.-17. September 2016 ein Seminar in Bonn an, in welchem Methoden und Instrumente der Projektentwicklung und -begleitung vorgestellt werden. Es richtet sich an gemeinnützige Organisationen, die Kontakte in Länder des Globalen Südens haben und ein Partnerschaftsprojekt durchführen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter:  http://www.schmitz-stiftungen.de/de/ez-kleinprojektefonds/was-ist-ein-gutes-auslandsprojekt/.“

bengo-Seminare zur Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger in Entwicklungsländern

bengo eröffnet die Seminare zum BMZ-Titel 687 76 „Für die Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger in Entwicklungsländern“.

Für den Bereich Richtlinien, Fördervoraussetzungen, Antragstellung & Projektabwicklung gibt es folgende Termine bis Jahresende:
Fr. 22. – So. 24.4. im Haus Humboldtstein, Remagen
Fr. 03. – So. 05. Juni im Hotel am alten Park, Augsburg
Do. 23. – Sa. 25. Juni im Dietrich Bonhoeffer Haus, Berlin
Do. 01. – Sa. 03. September im Hotel INNdependance, Mainz
Do. 22. – Sa. 24. September im CJD, Bonn
Fr. 14. – So 16. Oktober im Commundo Tagungshotel, Hamburg
Do. 27. – Sa. 29. Oktober im Stephansstift, Hannover
Für den Bereich Projektabwicklung und Erstellen von Nachweisen begrüßen wir Sie zu diesen Terminen:
Do. 19. – Sa. 21. Mai im Roncalli Haus, Magdeburg
Do. 30. Juni – Sa. 02. Juli in der Akademie Franz Hitze Haus, Münster
Fr. 07. – So. 09. Oktober in hoffmanns höfen, Frankfurt/ Main
Do. 10. – Sa. 12. November im bfw, Nürnberg

Die Seminare zu Richtlinien, Fördervoraussetzungen, Antragstellung und Projektabwicklung eignen sich sowohl für Vertreter und Vertreterinnen von Organisationen, die neu in diesen Förderbereich einsteigen wollen, als auch für bereits erfahrene Antragstellende, die ihre Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten. Die Richtlinien und Rahmenbedingungen für die Antragstellung werden ausführlich behandelt und an konkreten Projektbeispielen geübt. Außerdem wird in wichtige Aspekte der Projektabwicklung eingeführt. Angesichts zahlreicher Erstantragsteller weisen wir nochmals darauf hin, dass das BMZ eine Teilnahme am bengo-Seminar empfiehlt, bevor erstmals eine Zuwendung beantragt wird.

Für die Seminare zur Abwicklung und Erstellen von Nachweisen werden Kenntnisse der Richtlinien und Antragstellung vorausgesetzt, z. B. die Teilnahme an einem Antragstellungsseminar oder praktische Erfahrungen im Bereich Antragstellung. Die Abrechnungsseminare sind ebenso wie die Seminare zur Antragstellung zweitägig, um sowohl der Erstellung des finanziellen Teils wie auch dem Sachbericht genug Aufmerksamkeit widmen zu können. Außerdem wird intensiv auf Projektabwicklung und den Umgang mit Änderungen im Projektverlauf eingegangen.

Der Bereich Projektabwicklung kommt in beiden Seminartypen vor, aber nicht in gleicher Weise und gleicher Intensität. In Verbindung mit der Antragstellung wird ein Gesamtüberblick über die Projektabwicklung gegeben, im Abrechnungsseminar beantworten wir Ihre Fragen zur Abwicklung und behandeln verstärkt den Umgang mit Änderungen im Projektverlauf.  In allen Seminaren bieten die beiden Abende Gelegenheit zum Austausch untereinander und
zum Vorstellen von Projekten.

Die Anmeldeformulare finden Sie als Anhänge auf  http://bengo.engagement-global.de/seminare.html

Wo kommt das Geld her? Seminar am 21./22. Mai 2016 in Hannover, Stiftung Mitarbeit

Wahrscheinlich haben Sie sich in Ihrer Arbeit auch schon einmal gefragt,
wie die Finanzierung sichergestellt werden kann, um Ihre Ideen und Vorhaben umzusetzen.

Beim Seminar »Wo kommt das Geld her? Von Spenden, Sponsoring, Stiftungen und Förderprogrommen« erhalten Sie hierzu vielseitige Informationen rund um die Finanzierungsmöglichkeiten insbesondere für kleine, junge und lokale Organisationen, Projekten und Initiativen.

Freiwillig Engagierte und hauptamtlich Tätige in Vereinen, Initiativen und Projekten, die als Neueinsteiger/innen Fundraising betreiben, finden hier ein an ihren Interessen ausgerichtetes Programm.

Vertiefende Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie im Seminarprogramm im Anhang oder unter: 
http://www.mitarbeit.de/wo_kommt_das_geld_her_2016.html

Stiftung Mitarbeit
Ellerstr. 67
D-53119 Bonn

Telefon (02 28) 6 04 24-0
Telefax (02 28) 6 04 24-22

bohm@mitarbeit.de
www.mitarbeit.de
www.buergergesellschaft.de

 

Seminar für migrantische Organisationen – Fördermöglichkeiten und Antragstellung, Pforzheim 17-18 Nov 2015

Engagement unterstützen – Fördermöglichkeiten und Grundlagen der Antragstellung in der entwicklungspolitischen Arbeit
– ein Seminar für migrantische Organisationen –
Freitag, 27.11.15, 10.00 Uhr – Samstag, 28.11.15, 16.30 Uhr
in Pforzheim-Hohenwart

Das Seminar richtet sich an Personen aus entwicklungspolitisch engagierten Migrantenorganisationen, die bisher noch keine oder sehr wenige Erfahrungen mit Förderung und Antragstellung haben.

Ziel der Veranstaltung ist es, einen Überblick über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten für entwicklungspolitisches Engagement zu bieten sowie die Grundlagen einer Antragstellung zu vermitteln.

Kosten:
Teilnahme, Verpflegung und Übernachtung sind kostenfrei, Fahrtkosten werden gegen Nachweis bis zu einer Höhe von € 80,– übernommen (2. Klasse DB, Bahncard 50 bzw. günstiges DB-Angebot, PKW nach BRKG)
Seminareinladung, Programm und Anmeldeformular gibt es hier:
http://www.engagement-global.de/seminar/events/engagement-unterstuetzen-foerdermoeglichkeiten-und-grundlagen-der-antragstellung-in-der-entwicklungspolitischen-arbeit.html

Veranstalter:
Mitmachzentrale für Einzelpersonen, Kommunen,
Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Stiftungen

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Tulpenfeld 7
53113 Bonn

MMZ_Seminare@engagement-global.de
www.engagement-global.de

Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche

Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Agathe-Lasch-Weg 16
22605 Hamburg
Tel.: 040/88181-240
E-Mail: info@ked.nordkirche.de
Web: www.ked-nordkirche.de

Förderlinien Inland:

Seminare, Projekttage, Konferenzen
Lernreisen/Partnerschaftsreisen
Partnerschaftsprojektefonds
Aktionen und Kampagnen
Schulprojekte
Printmedien
Recherchereisen Journalisten/innen
Filme
Strukturförderung
Bildungsarbeit im Fairen Handel
Fair-Handels-Beratungsstellen
Vorübergehend-Beschäftigten-Stellen
Projektstellen

Kleinanträge bis 5.000 Euro können bis zu 6 Wochen vorher eingereicht werden, für größere Projekte gelten die Antragsfristen, die der Webseite entnommen werden können.

Bei Anträgen für überregionale Projekte wenden Sie sich bitte direkt an das Referat Inlandsförderung bei Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Informationen erhalten Sie beim:
Referat Inlandsförderung
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
Caroline-Michaelis-Straße 1
10115 Berlin
www.brot-fuer-die-welt.de

Ansprechpartnerin:
Christa Tobaben
Fon: +49 (0)40 88181-240/241
E-Mail: christa.tobaben@ked.nordkirche.de

Weitere Ansprechpartner in der Nordkirche für Informationen und Beratung zu den ökumenischen Beziehungen

Im Kirchenkreis:
Ökumenische Arbeitsstellen der Kirchenkreise
Kontaktdaten unter: www.ked-nordkirche.de/Arbeitsstellen

Auf EKD-Ebene:
Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)
Normannenweg 17-21 | 20537 Hamburg
040 25 45 60
www.emw-d.de