Schmidt-Stiftung – Bewegen was uns bewegt

Die Schmid Stiftung möchte zu einem gelebten Zusammenwirken von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Im Vordergrund steht für uns humanes Wirtschaften. Profit- und Non-Profit-Unternehmertum arbeiten im Zusammenspiel an Lösungen für die Gesellschaft.

Selbstdarstellung

Wir setzen uns ein für die Kulturentwicklung von gemeinnützigen Organisationen. Deswegen fördern wir professionelles und eigenverantwortliches Engagement insbesondere im Zusammenspiel von Profit- und Non-Profit-Unternehmertum. Wir stellen unsere Erfahrung in Professions-, Organisations- und Lernkulturentwicklung zur Verfügung und entwickeln hierzu individuelle und nachhaltige Konzepte, die durch Multiplikatoren weiterentwickelt und gelebt werden. Wir denken in Ergänzungen und Kooperationen, nicht Konkurrenz. Unser Anliegen ist es unser Know-How komplementär zu bereits bestehenden Angeboten und Initiativen wirksam werden zu lassen.

Dialogforum

Gemeinwohlorientierte Organisationen und Initiativen sehen sich häufig mit sehr ähnlichen Problemen konfrontiert. Häufig profitieren die Verantwortlichen sehr davon, wenn sie sich mit anderen Verantwortlichen, die ähnliche Herausforderungen zu meistern haben, austauschen können. Doch im Alltag finden sich die Verantwortlichen mit ähnlichen Entwicklungsherausforderungen nicht zwangsläufig. Wir organisieren und gestalten solche Begegnungen gezielt.

Das Dialogforum der Schmid Stiftung dient diesem Zweck. Es bietet Vertretern gemeinwohlorientierter Organisationen und Initiativen Gelegenheit zum Austausch untereinander. Gleichzeitig wird die konkrete Erarbeitung von Lösungsstrategien mithilfe des Know-Hows des isb-Wiesloch angeregt. Die sich beteiligenden Organisationen und Initiativen profitieren vor Ort von neuen Kontakten und konkreten Umsetzungsimpulsen.

Systemische Reflexionsgespräche

Die Komplexität im Arbeitsumfeld von gemeinwohlorientierten Organisationen steigt zunehmend. Als Folge davon fehlt im Alltag die Zeit um das eigene Tun und die aktuelle Situation der Organisation ausreichend zu reflektieren. Eine fundierte Strategieentwicklung kann kaum stattfinden und tatsächliche Bedarfe bleiben unentdeckt, was häufig in Ineffizienzen und Ineffektivität bei der Ressourcenverwendung resultiert.

Systemische Reflexionsgespräche dienen einer Standortbestimmung ihrer Organisation. Dafür steht ein von uns vorbereiteter Fragebogen zur Verfügung. In einem etwa zweistündigen Gespräch beleuchten wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Situation. Dabei betrachten wir die Arbeitsweise und die Entwicklung ihrer Organisation und der Mitwirkenden. Hierzu geben wir ein zusammenfassendes Feedback und leiten Hinweise darauf ab, welche Weiterentwicklungen sinnvoll sein könnten. Unser wertschätzender Blick aus der Distanz liefert ihnen zudem neue Impulse für ihre tägliche Arbeit.

Ihr Nutzen

Durch Nachfragen im Interview reflektieren Sie noch in der Gesprächssituation das gesellschaftliche Wirken und die Arbeitsweise ihrer Organisation. Doch Systemische Reflexionsgespräche sind mehr als nur eine Befragung. Darüber hinaus werten wir für Sie das Gespräch mit der Expertise und Erfahrung des Instituts für Systemische Beratung (isb) in Wiesloch aus.

Sie erhalten von uns nach Abschluss des Gesprächs ein Feedback als Handreichung, in der wir Ihr Wirkungs-Modell skizzieren und die Entwicklungen in ihrer Organisation charakterisieren. Daraus abgeleitet benennen wir mögliche weitere Schritte. Auf diese Weise wollen wir die Wirksamkeit und Zufriedenheit bei Ihrem Engagement fördern.

Und was das kostet? Nichts! Die systemischen Reflexionsgespräche führen wir als pro bono Leistung mit Ihnen durch.

Kontakt

Dr. Bernd Schmid, Stiftungsvorstand
Björn Schmitz, schmitz@schmid-stiftung.org
Schmid-Stiftung
Schlosshof 3
69168 Wiesloch
fon: +49 (0) 6222-81804
fax: +49 (0) 6222-51452
http://www.schmid-stiftung.org

UPJ – unternehmen. verbinden. gestalten

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. http://www.upj.de

Friedrich-Naumann-Stiftung

Unter dem Motto „Mit allen Kräften für eine liberale Welt“ ist die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit im Rahmen ihrer internationalen Arbeit in aller Welt im Einsatz. Sie fördert den Aufbau demokratischer, marktwirtschaftlicher und rechtsstaatlicher Strukturen, damit immer mehr Menschen in liberalen, demokratischen Gesellschaften leben können. Kernanliegen ist die Verwirklichung von Freiheit und Verantwortung.

Gefördert werden Stipendien. Darüber hinaus gibt es offiziell keine übergreifenden Förderprogramme, sodass eine finanzielle Unterstützung nur über Kooperationen möglich ist.

Kontakt
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Karl-Marx-Str. 2
14482 Potsdam
Telefon: 0331/7019-0
Fax: 0331/7019-188
E-Mail: info@freiheit.org
Internet: www.freiheit.org